Reviews : BLACKBOARD JUNGLE / Silver Drops On Jesus’ Skull (And More) 1986-1989 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BLACKBOARD JUNGLE

Silver Drops On Jesus’ Skull (And More) 1986-1989

Format: CD

Label: Area Pirata

Webseite

Wertung:


Der Output der Combo BLACKBOARD JUNGLE aus dem süditalienischen Hafenstädtchen Brindisi ist überschaubar, aber essentiell genug für Area Pirata, eine erweiterte Wiederauflage mit allerlei Bonusmaterial abzuliefern.

Aus den aktiven Jahren 1986 bis 89 gibt es gerade mal eine Mini-LP, die Federico Guglielmo auf seinem Label High Rise veröffentlichte. Im Gegensatz zum ansonsten eher auf Garage, Psych und Mod-Bands fokussierten Labelprogramm ist Area Piratas „neuester“ Rerelease eine eher rockige Angelegenheit.

BLACKBOARD JUNGLE spielen einen eher traditonellen Rootsrock amerikanischer Prägung, und in manchen Momenten kann man die ehrliche Bewunderung für College-Rock-Superstars wie R.E.M. hören.

Zudem gibt es bisweilen düstere Rock’n’Roll-Nummern, zu nett, um als „Psycho“ durchzugehen, aber meilenweit von den dünnen Jinglejangle-Liedchen, die den Großteil der Scheibe ausmachen. In diesen Momenten überzeugt die Band am ehesten.

Enthalten sind, neben den acht Tracks der Originalscheibe satte elf Bonusnummern, allesamt Demoaufnahmen, die naturgemäß etwas unfertig klingen und für kaum jemanden außer den härtesten der Hartgesottenen von Interesse sein können.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #127 (August/September 2016)

Suche

Ox präsentiert

FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES

Bei FRANK CARTER & THE RATTLENSNAKES fegt der ehemalige Frontmann der GALLOWS-Frontmann FRANK CARTER vollgepumpt mit Adrenalin  über die Bühne und schreit, bis seine senkrecht verlaufende Stirnvene fast zu platzen droht. Die RATTLESNAKES ... mehr