Reviews : 13 YEAR CICADA / 00Yes :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

13 YEAR CICADA

00Yes

Format: LP

Label: Gandula

Webseite

Wertung:


Wenn meine letzte Woche (nervenzehrend, lang und mit wenig Schlaf) ein Album wäre, dann wäre sie „00Yes“. Das klingt jetzt nicht nach einer Empfehlung, weiß ich, und empfehlen kann ich dieses Album tatsächlich nur so halb.13 YEAR CICADA scheinen jedoch ganz genau gewusst zu haben, was für ein Chaos sie da auf die Menschen loslassen, und müssen jetzt mit der Verwirrung leben, die sie verursachen.

Wer Melodien oder gar Refrains mag, sollte Abstand nehmen. Wessen Leben aber noch einen chaotischen, verwirrenden Soundtrack braucht, der greife beherzt zu. Jeder Song ist ein völlig irres Wirrwarr aus Geschrei, Gefiepse, Gewummer und Rhythmus.

Manches klingt, als hätte eine Kindergartengruppe einen Haufen Instrumente zum Spielen bekommen, dann ist der Beat aber doch so geradlinig, dass dieser Vergleich nicht mehr hinhaut. Ganz ehrlich: Ich verstehe nicht, was das soll.

Erst bei „Picking your nose“ kann ich so etwas wie ein Schema erkennen, der Rest ist irgendwie Spoken Word, Klangexperiment und Drogentrip, durch den Mixer gejagt und LoFi aufgenommen, mit Geschrei garniert und dann auf Vinyl gepresst.

Man kann sich darauf einlassen und eine Menge entdecken, das ja. Man kann aber auch schnell die Geduld verlieren. So wie ich.

Julia Brummert

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #144 (Juni/Juli 2019)

Suche

Ox präsentiert

LEVIN GOES LIGHTLY

Die Hüllen fallen lassen. Den Schutzpanzer ablegen. Nackt sein. Levin Stadler bricht mit dem Gewohnten. Dabei hätte doch alles beim Alten bleiben können. Sein Projekt LEVIN GOES LIGHTLY hat schließlich viele Adelungen erhalten: Die Cover-Version, ... mehr