Reviews : BLACK KEYS / Rubber Factory CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BLACK KEYS

Rubber Factory CD

Genre: Punkrock/Hardcore

Fat Possum/Epitaph


Das weiße Gitarre/Schlagzeug-Bluesrock-Phänomen mit seiner dritten Platte. Wesentliches hat sich nicht geändert, auch auf "Rubber Factory" gibt es wieder diesen knarzigen, unbearbeiteten Bluesrock mit 70er-Appeal, der diesmal aber etwas schwerfälliger und vertrackter daherkommt.

Eine Platte, die auch mal nerven kann, wenn man sich nicht wirklich auf die rauen Songs konzentriert. Easy Listening ist das nicht gerade, und schon gar keine nette Hintergrundbeschallung, sondern eine recht fordernde, erwachsene Rockplatte, die mehr an der grundsätzlichen Funktionsweise und den strukturellen Aspekten von Blues interessiert ist.

Herausragende Hits sucht man deshalb vergeblich, dafür gibt es übersteuerte und schmerzhafte Gitarrensounds, schepperndes Schlagzeug und Gesang, der scheinbar über eine Blechdose aufgenommen wurde.

In Sachen Authentizität und Feeling macht den BLACK KEYS keiner was vor, zumindest keine weiße Band, weshalb auch "Rubber Factory" wie die beiden Vorgänger wieder eine verdammt großartige, zeitlose Rockplatte geworden ist.

Wo die WHITE STRIPES und Konsorten spätestens in ein paar Jahren wie ein antiquiertes Modeding klingen werden, wird man sich die Platten der BLACK KEYS immer noch in dem Bewusstsein anhören können, es hier mit elektrisch verstärkter Musik in seiner ursprünglichsten Form zu tun zu haben, losgelöst von irgendwelchen Strömungen des Zeitgeistes.

Aber genau deshalb schätze ich ja auch das Label mit dem hässlichen Wappentier so. (09/10)

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #56 (September/Oktober/November 2004)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

HANDS OFF GRETEL

Jahr 2015: Lauren Tate, damals 16 Jahre alt, beschließt die Qualen der Unterdrückung, die sie auf ihrer Schule in South Yorkshire erfahren muss, zu beenden und kehrt der Einrichtung kurzerhand den Rücken zu. Exzentrisch, ein Außenseiter und voll ... mehr