Reviews : MONGO SANTAMARIA / Mucho Mongo - Best Of Vaya Recordings CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MONGO SANTAMARIA

Mucho Mongo - Best Of Vaya Recordings CD

Genre: Punkrock/Hardcore

Vampi Soul/Cargo


Wenn das nächste Mal wieder die schrecklich untalentierten Hippies im Park auf ihren Bongos rumhauen, sollte man ihnen vielleicht diese Zusammenstellung von Songs von Mongo Santamaria, dem König an den Bongos und Congas aus Havanna in die Hand drücken, damit zukünftig dieses Geklapper aus Ehrfurcht verstummt.

Denn was Mongo da zusammenzaubert lässt einen oftmals mit offenem Mund zurück, während die Hüfte weiter hüpft und kreist. Santamaria verdiente sich seine ersten Sporen in Havanna, bevor er über Mexico City 1950 in New York landete und einige Jahre später erste große Erfolge feierte.

Seine Musik basiert zwar auf dem Latinsound, vorwiegend afrokubanische und afrobrasilianische Rhythmen, doch bekannt ist er vor allem für seine Fusion mit Jazz, Soul und Funk, was auch wechselseitig geschah.

Santamaria besaß damit eine musikalische Ausstrahlung weit über seinen ursprünglichen Wirkungskreis hinaus, was sich auch bei dieser Zusammenstellung mit Aufnahmen aus den Jahren des Salsabooms (der sich deutlich auch bei Mongo Santamaria niederschlägt) 1973-1980 bemerkbar macht.

Da löst eine Uptempo-Soul-Nummer eine aufregende, musikalische Grenzbereiche erforschende Jazz-Percussion Nummer ab, da steht der am 1. Februar 2004 in Miami verstorbene Musiker mit seinen Percussion Instrumenten einmal ganz im Vordergrund, das andere mal geht er als gleichberechtigter Teil in den meist rein instrumentalen Songs auf.

Meist geschehen diese Wechsel auch innerhalb der Songs, bei "Dr. Gasca" tobt er sich ganze einundeinhalb Minuten alleine aus und lässt einem schon bei der visuellen Ausmalung des Gehörten schwindlig werden, als plötzlich swingende Bläser einsetzen und alles davonspülen.

Doch Santamaria arbeitet sich im Hintergrund als Einheizer wieder nach vorne, hat zusammen mit einem Kontrabass einen unglaublichen Auftritt und greift zum Finale noch einmal das Grundschema auf.

Hot stuff! (79:18) (09/10)

Simon Brüggemann

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #56 (September/Oktober/November 2004)

Suche

Ox präsentiert

FRIEDEMANN

Jede Zeit hat ihre Stimmen, ihre Sänger, die in ihren Liedern ihrer Zeit eine neue Fassbarkeit verleihen, und uns erkennen lassen, was wir damit zu tun haben und dass wir alle mittendrin sind. Diese Stimme formt FRIEDEMANN (Sänger der Hardcore/Punk ... mehr