Reviews : BOOTBLACKS / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BOOTBLACKS

s/t

Format: LP

Label: Bootblacks

Spielzeit: 39:02

Webseite

Wertung:


Exzellenter und intelligent gemachter Post-Punk kommt vom New Yorker Quartett BOOTBLACKS. Deren Debütalbum hat zwar etwas länger gebraucht als geplant, weiß aber sehr gekonnt mit Songs wie beispielsweise „Tuxedo tomcat“, „The things we did“ oder „Misery“ an die in New York stets präsente und lebendige No-Wave-Tradition im Spannungsfeld zwischen Lydia Lunch, TEENAGE JESUS AND THE JERKS und THE BIRTHDAY PARTY zu erinnern.

Da macht es Sinn, dass Jim Sclavunos (NICK CAVE & THE BAD SEEDS, GRINDERMAN) bei der Produktion des Albums unterstützend tätig war. Schneidende Hallgitarren mit dunklen Basslines führen den Höherer in die Kellerclubs von New York.

Der Song „Self titled“ ist vom Sound irgendwo zwischen der filigranen Hektik von THE POP GROUP und dem Bass von GANG OF FOUR positioniert. Die Band beschwört hier in einem wunderbaren Anachronismus den Sound der Achtziger Jahre in einem New York, welches durch das CBGB’s bestimmt wurde und in dem sich seinerzeit Jim Jarmusch, Richard Hell und Tom Verlaine an der Bar im CBGB’s zum Austausch über Musik, Kunst und Literatur trafen.

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #105 (Dezember 2012/Januar 2013)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ELM TREE CIRCLE

Skate, Punk und Herzschmerz sind die ersten drei Assoziationen, die einem in den Kopf schießen, wenn man die Musik der Emo-Punk-Band ELM TREE CIRCLE hört. Die als Solo-Projekt gestartete und zur vierköpfigen Besetzung herangewachsene Band entwickelt ... mehr