Reviews : KEPONE / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

KEPONE

s/t

Format: LP

Label: Modern City

Webseite

Wertung:


In Ox #27 schrieb ich 1997 zu diesem Album: „Trotz Selbstbetitelung: ,Kepone‘ ist das dritte Album von KEPONE, ansässig in Richmond, Virginia. Und irgendwie hatte ich im Hinterkopf, das letzte Album ziemlich schlecht besprochen zu haben: tatsächlich erntete der Vorgänger in Ox #22 jämmerliche 2 Sternchen.

Tja, was mache ich daraus? Nichts! Man wird ja seine Meinung wohl noch revidieren dürfen, oder? Und überhaupt, was geht mich mein dummes Geschwätz von gestern an? Und was ist, wenn KEPONE jetzt wirklich gut sind, vor einem Jahr aber nicht? Langer Rede kurzer Sinn: ,Kepone‘ gefällt mir, und das sage ich nicht nur, weil Bob Weston eigentlich wissen muss, was er tut und sicher niemals nicht eine wirklich schlechte Band produzieren würde.

Kurzum, das hier ist ein faszinierendes, pulsierendes, krachiges, mitreißendes, gefühlvolles, wunderbar post-punkiges Album, das Zeit erfordert, und Aufmerksamkeit, sonst gleitet es an dir vorbei.

Wo andere Bands in ihrer Post-Hardcorigkeit den Weg des soften Emorockens wählen, biegen KEPONE auf halbem Wege ab und schlagen sich durch’s dornige Gestrüpp. Blubberkratzbratzröhrfiep – gut! Doch, ist ein richtiges kleines Meisterwerk, und vielleicht suche ich jetzt das letztjährige Album nochmal raus und erkenne meine Dummheit, oder auch nicht.“ Mit „Ugly Dance“ (1994) und „Skin“ (1995) hatte die 1991 gegründete Band zuvor schon zwei Alben veröffentlicht, bald nach dem Release des dritten Longplayers war Schluss, und das französische Label Modern City Records hat dieses anlässlich der Reunion 2011 (seitdem wurden mehrere Konzerte gespielt) neu aufgelegt.

KEPONE waren/sind, wie seinerzeit richtig beschrieben, eine sowohl noisig-kratzige wie eingängig-melodiöse Band, deren Album auch 15 Jahre später noch sehr gegenwärtig klingt. Die Neuauflage besticht durch klares Vinyl und ein schönes handgemachtes Cover nebst Textblatt.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #105 (Dezember 2012/Januar 2013)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SELECTER

Es gibt immer noch eine Menge Leute da draußen, die bei schwarz-weißen Karos, perfekt gekleideten und doch stark verschwitzten Musikern sofort an die großen Bands des Ska und des 2-tone denken. Ganz klar ist auch THE SELECTER eine Combo, die seit ... mehr