Reviews : JAYA THE CAT / First Beer Of A New Day :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JAYA THE CAT

First Beer Of A New Day

Format: CD

Label: Ring Of Fire

Spielzeit: 40:46

Webseite

Wertung:


Achtung, (still) hot stuff! Die niederländisch-amerikanischen Punk-Reggae-Boys sind nicht erst seit „The New International Sound Of Hedonism“ von 2012 cool und die ideale Schnittmenge aus SUBLIME, TRANSPLANTS und RANCID.

Die erneute Wiederveröffentlichung des 15 Songs langen, aber überaus kurzweiligen Zweitwerks, liefert den Beweis – und kommt jetzt, da die Band allerorts für glühende Tanzschuhe und verschwitzte Menschenmassen sorgt, zu einem taktisch günstigen Zeitpunkt.

Auch die Verpackung kann punkten: wahlweise als „gewichtige“ 180-g-Vinylversion mit bedruckter Innenhülle oder aufklappbarem Digipak mit 12-seitigem Booklet und CD in Vinyloptik. „Half way home“ und „Nobody’s fault“ genügen dabei schon, um mit einem fetten Grinsen, hochgezogener Augenbraue und dem persönlichem Lieblingsgetränk in den Tag zu starten.

Dass das für die vier bärtigen Herren vorzugsweise Corona ist, bedarf keiner expliziten Kommentierung. Wer also beim ersten Wiederveröffentlichungsversuch (siehe Ox #100) zu spät kam, bekommt eine zweite Chance.

Alle anderen das gelungene Frühwerk einer Band, der in puncto Coolness 99% aller Genrekonkurrenten hinterherschauen.

Lars Weigelt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #108 (Juni/Juli 2013)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

LOS FASTIDIOS

Enrico und seine Squadra wissen einfach wie’s geht, und das schon seit 1991! Immer noch brennt die Flamme. Für die gute Sache, für die Einigkeit der Szene, für Fußball ohne Dumpfbacken, gegen braune Einfältigkeit und Engstirnigkeiten sämtlicher ... mehr