Reviews : P.A.I.N. / Oh My God! We’re Doing It! :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

P.A.I.N.

Oh My God! We’re Doing It!

Format: LP

Label: Mad Butcher

Webseite

Wertung:


1995 erschien dieses Album auf Inna State Records, war aber schon bald ausverkauft und wurde lange nicht mehr nachgepresst. Erst 2005 kam dann eine Neuauflage auf CD auf Iron Man Records und nun endlich gibt es wieder eine Vinylversion, Mad Butcher sei Dank.

P.A.I.N. (abgekürzt für PROPAGANDA AND INFORMATION NETWORK) sind (meines Wissens) bis heute mehr oder weniger aktiv und gingen einst aus AOS 3 hervor (deren Album „Diversionary Tactics“ ich nur jedem ans Herz legen kann), die wiederum aus RDF alias RADICAL DANCE FACTION entstanden waren.

All diese Bands verbindet die eindeutig linke politische Einstellung einerseits und andererseits musikalisch die vorzügliche Verbindung von Dub und Reggae mit Punk, was sie klar in die Tradition von RUTS, CLASH und CULTURE SHOCK rückt und sie zu einem der wenigen überhaupt existenten Vertretern dieses Genres macht.

So treffen hier echolastige Dancehall-Beats auf giftige Punkgitarren und engagierte Texte, ist „Oh My God! ...“ mit dem bislang unzensierten Cover (Tim & Struppi-Tim kurz vor dem Werfen eines Mollis ...) eine der tanzbarsten und groovigsten Agit-Punk-Platten aller Zeiten.

Weiß der Henker, warum es praktisch keine Bands gibt, die es heutzutage draufhaben, solche Dub-Punk-Sounds zu spielen. So muss man als Freund entsprechender Klänge auf die hier erwähnten Klassiker immer wieder zurückkommen.

Erfreulicherweise wurde das Textblatt reproduziert, allerdings in recht mieser Qualität, worunter die Lesbarkeit leidet. Unten drunter gibt es ein „Statusupdate“ der Band aus dem UK der aktuellen Prä-Brexit-Zeit.

Fazit: An den Umständen, auf die die Texte eine Reaktion darstellen, hat sich seit 1995 nichts geändert. Und so ist das hier „ein Aufruf zur Revolte, ein Aufruf zu Gewalt“, wobei ich dem Text von „Punx with guns“ so, wie ich den verstehe, nach wie vor nicht zustimme.

Da steckt mir etwas zu viel besoffen-bekiffte Revolutionsromantik dahinter.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #138 (Juni/Juli 2018)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews