Reviews : NOTHING MORE / Game Of Truth :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

NOTHING MORE

Game Of Truth

Format: CD

Label: Chanmax

Spielzeit: 42:44

Webseite

Wertung:


NOTHING MORE sind bereits seit 1992 eine stabile Konstante in der französischen Punk/Hardcore-Landschaft. Ihre Ursprünge haben sie im klassischen Hardrock. Doch bereits Mitte der Neunziger wuchs mit der großen Punkwelle der Einfluss von Punk und Hardcore in der Musik des Trios.

Und dennoch hört man auch auf dem nach einigen EPs neuen Album „Game Of Truth“ die musikalischen Wurzeln heraus. Der Sound ist eingängiger, Bass-lastiger Punkrock, der sich im Midtempo bewegt.

Die vom Label kommende Einordnung in melodischen Hardcore kann ich beim besten Willen nicht teilen. Musikalisch passt das alles ganz nett zusammen, wenn auch etwas unstrukturiert. Allerdings tue ich mit dem Gesang von Leadsänger Francis doch sehr schwer.

Denn genau hier kommt dann der ursprüngliche Hardrock-Einfluss zum Tragen. Francis’ Gesang ist größtenteils schon verdammt Heavy-Metal-lastig mit hellen, hymnischen und langgezogenen Tonlagen.

Das geht teilweise sogar bis hinein ins unerträgliche Knödeln, was einen Großteil der Songs förmlich kaputt macht. Das dann auch noch in Kombination mit einem starken französischen Akzent nimmt mir summa summarum doch die Freude am Hören – leider.

André Hertel

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Suche

Ox präsentiert

PASCOW

Mit dem neuen Album „Jade“ verabschieden sich PASCOW von Codierung und – Zitat PASCOW – „kryptischer Scheiße“. Eine Wundertüte ist nichts dagegen – auf „Jade“ finden sich Songs, die jenseits des geliebten PASCOW-Sounds bemerkenswerte Überraschungen ... mehr