Reviews : BRAUSEPÖTER / Nerven geschädigt :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BRAUSEPÖTER

Nerven geschädigt

Format: CD

Label: Tumbleweed

Spielzeit: 39:22

Webseite

Wertung:


Gegründet wurden BRAUSEPÖTER im Jahr 1978. Ihr erstes Tape „Immer der gleiche Scheiß“ erschien 1979. Alfred Hilsberg vom Hamburger ZickZack-Label wurde auf das Trio aufmerksam und veröffentlichte 1980 die 7“ „Liebe, Glück und Zufriedenheit“.

Es folgte ein Auftritt beim legendären ZickZack-Festival in der Hamburger Markthalle, bald darauf aber auch eine Menge Frust ob der Kommerzialisierung eines Teils der Punk-Szene. 1981 wurde das Video „Bundeswehr“ gedreht, ein Jahr später schmiss die Band genervt die Brocken hin.

Zwischen 2008 und 2010 erfuhr eben jenes Video im Internet eine unerwartete Renaissance, verschiedene Labels horchten auf und veröffentlichten die Single „Bundeswehr/Keiner kann uns ab“. Die Band reformierte sich und veröffentlichte 2015 das Album „Selbstauslöser“ auf Überfall Records.

Mir liegt die neue Scheibe „Nerven geschädigt“ vor. Der kantige und nervöse Punk der frühen Jahre hat größtenteils ausgedient, dennoch sind die Wurzeln von BRAUSEPÖTER hörbar und werden mit poppigem, manchmal auch schrägem Post-Punk aufgepimpt, wie bei „Ewig Ding“ oder „Nerven geschädigt“.

In der musikalischen Weiterführung landet die Band bei geradezu rockigen Hits wie „Ganzer Körper brennt“, „Dies ist nicht meine Welt“ oder „Komm mal“. Voller Spielfreude, stark!

Stephan Zahni Müller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FAHNENFLUCHT

Fünf lange Jahre haben FAHNENFLUCHT ihre Fans warten lassen. Jetzt sind sie endlich mit neuem Material zurück! Mit ihrem inzwischen fünften Studioalbum "Angst und Empathie" schaffen FAHNENFLUCHT wieder ein musikalisches Beispiel dafür, wie man ... mehr