Reviews : SMOKE BLOW / Colossus :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SMOKE BLOW

Colossus

Format: CD

LP/CD | PIAS/Rough Trade | piasrecordings.de | 42:01


Auch beim sechsten Studioalbum beweisen SMOKE BLOW ein weiteres Mal ihre sympathische Mittelfingermentalität. Als Fan der Kieler hätte mich alles andere auch nur enttäuscht. Die sechs Typen haben einfach die nötige Haltung (inklusive des dazugehörigen Humors), die es braucht, um nachhaltig zu begeistern.

Die wenigsten Bands besitzen den Mut und die nötigen Ideen für ein ähnliches Image. Um es kurz zu machen, seit circa zehn Jahren gibt die Band keinen Fick auf irgendwas und zieht ihr Ding durch.

Auf "Colossus" bedeutet das vor allem, aus möglichst reduzierten Ansätzen ein Maximum herauszuholen. Dazu verlässt man sich wie schon beim Vorgänger auf die Stärken der Melodien, und setzt diese möglichst konsequent um.

Natürlich wird hier und da nochmal der Dampfhammer hervorgeholt, aber genauso gut, wie man sich im Hardcore der Achtziger auskennt, weiß man über die Harmonien der MISFITS oder von THE CURE Bescheid.

Neu für SMOKE BLOW sind zwei Stücke, die beweisen, dass die deutsche Sprache nicht nur für Dichter und Denker reserviert ist, sondern auch plakativen Proleten bestens steht (Obwohl eine Zeile wie "Die Nordsee tobt, es spritzt die Gischt.

Alles Leben im Boot ertrinkt und verlischt" schon einiges kann!). Was mir an der Scheibe allerdings am besten gefällt, ist die relativ breite Gefühlspalette, die bedient wird. Neben Aggression, Wut und Verzweiflung begibt sich die Band auch ab und zu in sonnigere Gefilde und scheint sich dort wohl zu fühlen.

Ob die Platte nun ein Schritt nach vorne oder zurück, in die richtige oder falsche Richtung ist, geht mir so was am Arsch vorbei. Ein Album, das auch noch nach grob geschätzten einhundert Durchläufen Lust auf mehr macht, kriegt man nicht alle Tage in die Finger! (10)

Lars Koch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #77 (April/Mai 2008)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MACSAT

MACSAT sind verdammt versiert in Sachen Ska, Reggae, Skapunk und ein wenig Streetpunk. Die Musik ist ein kleines Hörvergnügen mit ihren Referenzen an JAYA THE CAT, die MIGHTY MIGHTY BOSSTONES oder SUBLIME. ... mehr