Reviews : BLUEKILLA / Never Was A Ska Band :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BLUEKILLA

Never Was A Ska Band

Format: CD

Label: Blue Esquire

Vertrieb: Soulfood

Spielzeit: 47:32

Genre: Ska

Webseite

Wertung:


Im nun 26. Jahr haben sie Ende 2010 ihr fünftes Album veröffentlicht, sechs Jahre nach ihrer letzten, noch auf Pork Pie erschienenen Platte „Back To Skatalonia“. Das Titellied ist einfach großartig, erinnert mich etwas an das melancholische, aber dennoch kraftvolle „Funmakers“ von den BUSTERS.

Das Stück gibt es zum Schluss dann noch einmal in einer spanischen Version. Gelungen ist auch die Interpretation von DEVOs „Girl U want“. Hier spielen sie den flotten 2Tone, den ich von ihnen seit ihrem ersten Tape gewohnt bin.

Sicher bereits live erprobt ist die Mitgrölnummer „Only ska“ für das Skinhead-Publikum, das aber unbedingt etwas mehr Tempo benötigt. Rhythmisch interessant und gleichsam energisch wie zu alten Tagen ist „This town“.

Und dann wird das Tempo doch noch einmal angezogen, um der New-Wave-Band MAGAZINE mit dem Cover „Shot by both sides“ Tribut zu zollen. Der coole Keyboard- und der leicht verzerrte Gitarrensound neben der treibenden Rhythmussektion erinnern an alte Zeiten.

Umso schöner ist dann das Runterkommen in Form des leichten Dub-Instrumentals „Cann river cafe“. Hinter dem „Finale“ verbirgt sich noch ein ziemlich flotter Hidden Track: „Enemy in my head“.

Die restlichen Eigenkompositionen bewegen sich eher im Midtempo-Bereich. „Never Was A Ska Band“ ist ihr produktionstechnisch und im Gesamtkonzept ausgereiftestes Album. Gruß nach München.

Eine echte Überraschung von der vielleicht doch dienstältesten Ska-Band Deutschlands!

Simon Brunner

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #95 (April/Mai 2011)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BARETTA LOVE

BARETTA LOVE spielen eine wahrhaft explosive Mischung aus Punk und Indie mit einer großen Leidenschaft für Blues & Soul. Kern der Band ist die Freundschaft zwischen Gitarrist Fabian und Bassist Philipp, die bereits seit 15 Jahren gemeinsam Musik ... mehr