Reviews : MEMORIALS / Delirium :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MEMORIALS

Delirium

Format: CD

Webseite


Vor dem neuen Album wurden THE MEMORIALS bereits ordentlich gehypet. Ein Grund dafür ist sicherlich das umfangreiche Know-how der drei Bandmitglieder. Sängerin Viveca Hawkins, Gitarrist Nick Brewer und Schlagzeuger Thomas Pridgen haben zuerst in der Kirche Musik gemacht.

Dann kamen die Schul-Jazz-Band und das Bostoner Berklee College Of Music, und auch die Unterstützung für andere Künstler kam nicht zu kurz. So spielten sie bereits mit THE MARS VOLTA und Cee Lo Green.

Der Schritt von der Kirche zu der nun entstandenen Garage-Rock-Power-Gruppe kam für manche vielleicht unerwartet, doch dafür ist der Stilwechsel umso vollkommener vollzogen worden. Mit dem zweiten Album „Delirium“ haben THE MEMORIALS ein schnelles und mit Verzerrung behaftetes Werk kreiert.

Mit „Daiseys“, „Delirium“ und „Heavyweight“ werden Melodien umgesetzt, die eher an R&B-Rhythmen erinnern als an Rock. Der Einfluss des Soul hingegen wird vor allem bei Liedern wie „Gone“ deutlich.

In diesem Lied wird jede einzelne Note wie ein tief sitzender Schmerz gespielt. Man spürt förmlich wie die gesamte Band in der Musik aufgeht. Stilistisch ähnelt es sehr dem ersten Album. Die Gitarrenchords sind griffig und verleihen den Liedern den nötigen Schwung, allerdings werden hier noch den Songs einzelne Elemente beigefügt, neu ist da zum Beispiel bei „Fluorescents“ das Trompetensolo.

Jedoch kann man sich für das nächste Album durchaus mehr Neuerungen wünschen, denn sie tun der Musik wirklich gut.

Katharina Gilles

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #103 (August/September 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

POISON IDEA

POISON IDEA sind eine der übergroßen Legenden des US-Punk/Hardcore. 1980 in Portland, Oregon gegründet, waren sie schon bald eine jener Bands, die man kennen musste, die mit ihrem 7“- und 12“-Output viele Jäger und Sammler zu ihren Anhängern zählte. ... mehr