Interviews & Artikel : Legendäre Compilations :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

Legendäre Compilations

Weird, Waxed & Wired (LP, Ox/Radio Blast, 1998)

1997 war das (Garage-)Rock-Revival, das zwei, drei Jahre vorher angefangen hatte, voll im Gange. TURBONEGRO waren die Band der Stunde, GLUECIFER und HELLACOPTERS, die NEW BOMB TURKS gerade von Crypt zu Epitaph gewechselt, und unsere Helden vor Ort waren CELLOPHANE SUCKERS und JET BUMPERS. Dieser Sound zwischen Sixties-Garage, poppigem Punk und „Schweinerock“ (mal auch nur das eine oder das andere) löste den Melodic Punk-Boom ab und lief auch neben diesem her. Fat Wreck, Epitaph und Burning Heart waren bestens im Geschäft, aber im Underground wuselte es. Tom van Laak, heute Konzertbooker bei Weird World und immer noch Ox-Kolumnist, betrieb damals das Label Radio Blast (SONIC DOLLS, JET BUMPERS, CELLOPHANE SUCKERS), Norbert Johannknecht hatte als Ox-Schreiber einen besonderen Narren gefressen an all diesen Bands, und als Trio beschlossen wir, dieses Phänomen mit einer umfassenden Compilation zu würdigen.

Also machten wir uns an die Arbeit, wozu hatte schließlich das Internet und Email gerade begonnen, uns die Kommunikation zu erleichtern und vom Briefe schreiben zu erlösen? Mehr als die Hälfte der Bands kannte einer von uns persönlich, die anderen über Umwege, und so wurde für das Projekt geworben. Idealerweise wünschten wir uns natürlich unveröffentlichte Songs, aber Budget hatten wir keines, also konnte keiner für uns exklusiv ins Studio gehen. Nach Monaten, irgendwann Anfang 1998, hatten wir endlich alle DAT-Tapes, Tonbänder und Kassetten zusammen und ließen das Ganze von John Kremer in den Kölner EMI Studios mastern.

Ein CD-Release kam für uns keinesfalls in Frage, die ganze Szene lebte von und für Vinyl, und so sollte es – damit auch ja kein Geld verdient werden kann – eine Doppel-LP im Klappcover werden, mit knallbuntem Coverartwork von Mr. Bratto von den Spaniern LOS ASS-DRAGGERS. Wieviele Platten wir gepresst haben, habe ich vergessen, ich glaube rund 1.500. Jede der 42 Bands bekam mindestens ein Exemplar (oder waren es drei, oder fünf?), das Porto, die GEMA ... Unterm Strich kamen wir mit einer schwarzen Null raus, immerhin. Aber Lust auf ein weiteres Projekt dieser Art hatte danach keiner von uns mehr.

Die Bands? Kamen aus aller Welt. Aus Deutschland: CELLOPHANE SUCKERS, RADIATION KINGS, APOLLO CREED, SONIC DOLLS, MOORAT FINGERS, THE CHEEKS, THE STEVE McQUEENS, JET BUMPERS, THE SCAMPS, DIE LOWLANDER, LES JACKS. Aus Frankreich: THE GUZZLERS, THE BEACH BITCHES, THE SWINDLERS, THE WONKY MONKEES, THE TV KILLERS. Aus den USA: THE SLOBS, SPIDER BABIES, THE B-MOVIE RATS, TEXAS TERRI & THE STIFF ONES, THE PEECHEES, THE DIRTYS, SCARED OF CHAKA, JAKKPOT. Aus Italien: THE TEMPORAL SLUTS, THEE STP. Aus Spanien: AEROBITCH, LOS ASS-DRAGGERS. Aus UK: THE X-RAYS. Aus Australien: THE ONYAS, STRUTTER. Aus Norwegen: TURBONEGRO, FUCK UPS. THE WONDERFOOLS. Aus Schweden: THE GRINNERS. Aus Dänemark: SHAKE APPEAL. Aus Holland: JABBERWOCKY. Und das waren noch nicht mal alle.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #128 (Oktober/November 2016)

Verwandte Links

Interviews

Suche

Ox präsentiert

IMPERIAL WAX

IMPERIAL WAX spielten in den vergangenen 11 Jahren mit Mark E. Smith als THE FALL sechs Studioalben und zwei EPs ein. Die Band um den charismatischen Frontmann hatte im Lauf ihrer Geschichte eine bekanntlich häufig wechselnde Bandbesetzung. ... mehr