Ox #151 kommt am 06.08.

Ox #151 kommt am 06.08.


Unsere Titelstory:
NAPALM DEATH You suffer. But why?

Auf 148 Seiten gibt's Interviews mit ...
CIRCLE JERKS 40 Jahre „Group Sex“
MAD SIN Totgesagte leben länger
TARGETS Die SLIME-Nachfolger von 1983
COR Ein geordneter Blick auf eine wirre Welt
PROTOMARTYR Aus Versehen Propheten
BROADWAY CALLS Tragt den Protest in die Städte!
STRIKE ANYWHERE Protest to survive
SEEIN RED Niederländische Hardcore-Legenden
LAWRENCE ARMS Stadt, Land, Nuss

... und weitere Interviews mit/Artikel über
100 KILO HERZ, 999, CHAIN WHIP, DAILY THOMPSON, DANGER!MAN, Dave Ellsmere (u.a. DISCHARGE, THE INSANE, BLITZKRIEG, DISGUST), DEATH BY STEREO, DEINE FREUNDE, DETECTORS, DREAM WIFE, DISCO//OSLO (Drummerboy), Ed „Shred“ Wenn, Eddie Mooney, HAWAIIANS, HEADS., HECKSPOILER, ISOLATED, LAGS, LOMBEGO SURFERS, LOST LYRICS, LOVE A (Blind Date), LOS FASTIDIOS, MEANBIRDS, MEATBOT, NAPALM DEATH, PULLEY, Punk & Religion / ANTI WORLD SYSTEM, Punk-Art mit Johannes Stahl, SKIDS, SNACKWOLF, T-KILLAS, TESA, THE VOICE, UXB, VLADIMIR HARKONNEN, WINDS OF PROMISE, YUM YUMS und andere

Dazu der Peter Pank-Fortsetzungsroman von Klaus N. Frick, Toms "Tagebuch eines Gewinners", Sponges Fotokolumne, Kalles "Livestyle", Kolumnen, Konzertberichte und rund 500 Rezensionen von allen wichtigen LPs, CDs, 7"s, Musikbüchern und DVDs.

Hier findest du die Ox-Abo-Optionen.
Jetzt die aktuelle Ausgabe bei uns im Shop bestellen.

Ab dem 6.8. am Kiosk kaufen.
Und ab dem 4.8. im Ox-PDF-Shop.
Oder bei Smarticle.

 

 

Die Bands der Ox-CD:

 

Artwork © 2020 Johannes Stahl
https://www.johannesstahl.com


01. UXB Westworld crisis 2:45
(Los Angeles, CA, USA) Taken from the album „Westworld Crisis“ on Demons Run Amok Entertainment
http://demonsrunamok.de
https://www.fb.com/bombcityrockers
Bei UXB handelt es sich um den vernünftigen Teil der Besetzung der legendären L.A.-Punkband U.S. BOMBS, die sich wegen den zunehmend untragbar gewordenen Äußerungen von Frontmann Duane Peters abgesetzt hatte. Das Debüt-Album „Westworld Crisis“ zeigt sich textlich überlegt und engagiert und nah dran am Vorgänger, aber doch auch gewachsen.

02. BROADWAY CALLS Always on the run 3:50
(Rainier, OR, USA) Taken from the album „Sad In The City“ on Red Scare Records
https://www.redscare.net
https://www.broadwaycallsnw.com
BROADWAY CALLS aus Oregon thematisieren auf ihrer neuen Platte „Sad In The City“ die Liebe während der Apokalypse und den unvermeidlichen Zusammenbruch der USA. Politisch ambitioniert war das Punk-Trio schon immer, doch diesmal ist dabei auch der Sound ein bisschen angepisster.

03. THE LAWRENCE ARMS PTA 1:53
(Chicago, IL, USA) Taken from the album „Skeleton Coast“ on Epitaph Records
http://epitaph.com
https://www.fb.com/thelawrencearms
Die Jungs aus Chicago bringen es fertig, die schlimmste Krise wie eine Party klingen zu lassen. Das neue Album „Skeleton Coast“ handelt von einer apokalyptischen Zukunft. Doch trotz Black Lives Matter, Corona-Pandemie und Klimawandel klingt es nach Sommer.

04. DEATH BY STEREO California addiction 2:38
(Fullerton, CA, USA) Taken from the album „We’re All Dying Just In Time“ on Concrete Jungle Records
https://www.concretejunglerecords.com
http://deathbystereo.com
In seinen Vocals pendelt Frontmann Efrem Martinez Schulz auf der neuen Platte „We’re All Dying Just In Time“ zwischen giftigem Gekeife und melodischen Refrains hin und her. Inhaltlich lässt er seine Wut über Donald Trump und das derzeitige System aus. Rasend schneller Hardcore-Punk mit politischer Botschaft und Fuck You-Attitüde.

05. WINDS OF PROMISE What’s on the inside 2:52
(Los Angeles, CA, USA) Taken from the album „Cut. Heal. Scar.“ on Unity Worldwide Records
https://www.fb.com/uwwpma
https://www.fb.com/windsofpromise
Auf ihrem zweiten Album kreieren WINDS OF PROMISE erneut eine Fusion aus dem Feeling des DC-Hardcore aus der Zeit der „Sommerrevolution“ und dem für Orange County berühmten melodischen Gitarrensound.

06. CHAIN WHIP Amber alert 1:24
(Vancouver, BC, Canada) Taken from the album „14 Lashes“
https://chainwhip.bandcamp.com
CHAIN WHIP ist eine neue Hardcore-Punk-Band aus Vancouver. Ihre selbstveröffentlichte LP „14 Lashes“ ist auf Drunken Sailor Records erschienen.

07. SEEIN RED Lies become the truth 1:31
(Amersfoort, Netherlands) Unreleased demo version from 2009
https://www.fb.com/seeinredcore
1981 gründeten die Brüder Paul und Olav van den Berg zusammen mit Jos Houtveen und Menno LÄRM. Nach dem Ausstieg des Sängers 1988 spielen sie als SEEIN’ RED weiter. Ihr Credo: die „Campaign For Musical Destruction“ gepaart mit prägnant politischen und sozialkritischen Texten. Bei diesem Song handelt es sich um eine bisher unveröffentlichte Demo-Version von 2009.

08. MAD SIN Are you ready 2:48
(Berlin, Germany) Taken from the album „Unbreakable“ on Century Media Records
https://www.centurymedia.com
http://www.madsin.de
Vom Trio aus dem Oktober 1987 ist nur noch Sänger Köfte de Ville verblieben. Und deshalb, überhaupt gar nicht einmal wider Erwarten, ist auch das 13. reguläre Studioalbum „Unbreakable“ ein Meisterwerk geworden – mit Psychobilly als Fundament und Dach eines solide gebauten Hauses.

09. POGENDROBLEM Foucault 1:59
(Cologne, Germany) Taken from the album „Ich-Wir“ on This Charming Man Records
https://thischarmingmanrecords.de
https://www.fb.com/pogendroblem
Achtung, hier kommen „vier weiße Cis-Männer aus der (oberen) Mittelschicht“. Ihrem Krach wird eine Prise 80 D-Punk, ein wenig Hamburger Schule und eine Nase Garage nachgesagt – plus etwas Pop-Niedlichkeit.

10. SILVERBACKS Dunkirk 3:07
(Dublin, Ireland) Taken from the album „Fad“ on Central Tones Records
https://www.silverbacksband.com
SILVERBACKS sind eine 5-köpfige Band aus Dublin. Aus 70er Jahre-Punkrock und NYC-No-Wave mixen sie sich ihren ganz eigenen Sound. Hinzu kommen Texte, die den Puls der Zeit treffen.

11. LIGHT SCREAMER Reaper 4:57
(Örebro, Sweden) Taken from the album „REAP“ on Nominata Records
http://jackalopemusic.bigcartel.com
https://www.lightscreamer.net
Erste Veröffentlichung nach dem Ausstieg von Bandgründer Tobias Eriksson. Ein Neuanfang, inhaltlich und stilistisch. Wo sich LIGHT SCREAMER früher der Dunkelheit hingegeben hätten, strahlt das neue Album „Reaper“ in wütender Erhabenheit.

12. HORROR VACUI Lost 4:28
(Bologna, Italy) Taken from the album „Living For Nothing...“ on Agipunk Records
http://agipunk.com
https://www.fb.com/horrorvacuidark
Ihre neue Platte nahmen HORROR VACUI Mitte Februar 2020 auf – direkt bevor ihre Heimatregion zum Hotspot der Corona-Pandemie wurde. In den folgenden Wochen schaffte es Sänger Koppa, der Mitbetreiber des Agipunk-Labels ist, dennoch das Album fertigzustellen und pressen zu lassen.

13. EIGHT ROUNDS RAPID Tricks 2:25
(Southend-on-Sea, Essex, UK) Taken from the album „Love Your Work“ on Tapete Records
https://www.tapeterecords.de
https://www.eightroundsrapid.com
ERR ist in Southend-on-Sea beheimatet – nur wenige Kilometer von Canvey Island entfernt, wo der Rhythm’n’Blues seit Jahrzehnten fest verwurzelt ist. DR. FEELGOOD, WIRE, GANG OF FOUR und PUBLIC IMAGE LTD ... sie alle haben ERR entscheidend geprägt.

14. ROMANO NERVOSO Wild boy (featuring Danko Jones)
2:12 (La Louviere, Wallonia, Belgium) Taken from the album „The Return Of The Rocking Dead“ on Mottow Soundz
https://www.mottowsoundz.com
https://www.romanonervosoband.com
Das neue, vierte Album wurde von Romano selbst geschrieben und aufgenommen. Textlich stützt er sich dabei stark auf Politik, Religion und alltägliche soziale Themen, die eine Vielzahl von musikalischen Einflüssen beinhalten, darunter Marylin Manson, Marc Bolan, Lucio Battisti, CALIBRO 35 und sogar Horror-Soundtracks aus den frühen 70er Jahren.

15. OFFSIDE REIDARS Gamesaver 2:27
(Rovaniemi, Finland) Taken from the self-titled album on Hiljaiset Levyt
https://www.hiljaisetlevyt.com
https://www.fb.com/offsidereidars
Eishockey-Punk – da denkt man an SLAPSHOT und HANSON BROTHERS. Nun kommt auch aus Finnland eine entsprechende Themenband, die ihre Schlittschuhe aus der Kommode gekramt hat.

16. 100 KILO HERZ Tresenfrist 2:34
(Leipzig, Germany) Taken from the album „Stadt Land Flucht“ on Bakraufarfita Records
https://www.bakraufarfita-records.de
http://www.100-kilo-herz.de
Die Combo aus Sachsen bringt mit ihrem zweiten Album „Stadt, Land, Flucht“ eine weitere Steigerung zu ihrem Debüt. Ein Grund dafür: Produzent und Gitarrenmeister Kurt Ebelhäuser.

17. ZVO55 Zwischen 2:58
(Leipzig, Germany) Taken from the album „III (Linien)“ on Krakenduft
http://krakenduft.de
http://zvo55.de
Deutschsprachige Band zwischen Melody-Punk und melancholischen Post Punk. Peter Lorre ist Gründungsmitglied von DIE BLUMENTOPFERDE, spielt seit 2012 bei STAATSPUNKROTT Gitarre. Bruno saß bis 2014 bei LOIKAEMIE am Schlagzeug, und  Sebastian ist bei MÖPED Bassist und Co-Songwriter.

18. KOMMANDO KANT Stuck inside Neugraben with the death wish blues again 4:00
(Hamburg, Germany) Taken from the album „Aussterben ist ein schönes Hobby“ on DevilDuck Records
https://www.devilduckrecords.com
http://kommandokant.de
Der Albumtitel „Aussterben ist ein schönes Hobby“ mag in diesen Zeiten wohl etwas kontrovers erscheinen, doch ist das neue Release von KOMMANDO KANT auch schon vor einiger Zeit entstanden – unter anderem mit Hilfe von Produzent Hauke Albrecht (LEONIDEN, CAPTAIN PLANET, TURBOSTAAT).

19. DANGERBOY Mars macht mobil 2:38
(Ruhrstadt, Germany) Taken from the album „Amoria“ on recordJet
https://www.recordjet.com
https://www.dangerboy.de
DANGERBOY ist verliebt. Auch am Trio aus dem Ruhrgebiet ist der Zeitgeist der Achtsamkeit nicht spurlos vorrüber gegangen: Afterwork-Punk und Casual-Friday-Core sind die