Reviews : V.A. / Come & See Me – Dream Babes & Rock Chicks From Down Under 1961-1971 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V.A.

Come & See Me – Dream Babes & Rock Chicks From Down Under 1961-1971

Format: CD

Label: Cherry Red

Webseite

Wertung:


Ein ums andere Mal beweist das Haus Cherry Red sein Händchen für spannende Neuauflagen aus alten Tagen. Gerade das Sub-Label R.P.M. ist dabei ein Garant für niveauvolle Compilations. So etwa die „Dream Babes“-Reihe, die Aufnahmen von Rock/Beat-Musikerinnen aus den Sechzigern zusammenfasst.

Die aktuelle „Dream Babes“-Veröffentlichung knöpft sich die musizierende Damenwelt aus Australien und Neuseeland vor. Dabei sind in diesem Fall die Grenzen zu anderen Teilen der Serie fließend, was sich in erster Linie aus der starken Migrationswelle in den Sixties zwischen Großbritannien und den alten Kolonien, aber auch den USA ergibt.

Das musikalische Spektrum ist weit, es wird allerdings auch ein Zeitraum von zehn Jahren abgedeckt, in denen sich so einiges ändern sollte, und so gibt es hier straighten Mersey Beat, Mod-Freakbeat, Northern Soul, Folk sowie Pop-Psych.

Zu den stärksten Songs gehören die Songs der CHICKS, die alleine mit fünf Nummern auf dem Doppelalbum vertreten sind. Weitere Highlights sind die Nummern von „Superstar“ Dinah Lee, die sowohl in UK als in den USA hohe Chartsnotierungen vorweisen konnte, aber auch kleinere Lichter wie Maria Dallas, Janice Slater oder die bezaubernden FIELD TWINS mit ihrer 66er-Single für das Mini-Indie „Go!“.

Als Bonus gibt es eine Handvoll Radiojingles, darunter ein Clip von Rochelle Vinsen für Mary Quant, für welchen sie als Honorar ein Quant-Kostümchen erhielt! Zudem ist das zwanzigseitige Beiheft randvoll mit schönen Bildchen, informativen Linernotes, so machen Sampler Spaß!

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #123 (Dezember 2015/Januar 2016)

Suche

Ox präsentiert

A GLOBAL MESS Lesung

Eine Reise durch den südostasiatischen Underground: zwei Freunde auf der Suche nach Street Art, Punk und Feminismus. Jede Generation rebelliert aufs Neue gegen die Werte und Moralvorstellungen ihrer Eltern. Doch wen soll das noch schockieren, wenn ... mehr