Reviews : V/A / Istanbul Street Trash Compilation Vol. 1 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V/A

Istanbul Street Trash Compilation Vol. 1

Format: LP

Label: Prof Sny

Webseite


Obwohl es in der Türkei seit dreißig Jahren eine Punk-Szene gibt, ist „Istanbul Street Trash“ der erste LP-Sampler mit türkischen Punkbands. Zwar hat Luc Haas bereits 1994 auf seinem Tian An Men 89-Label die „Underground Turkey“-7“ veröffentlicht, unter anderem mit den langlebigen RADICAL NOISE und der ersten türkischen Frauen-Punkband SPINNERS, dennoch blieb das vorherrschende Medium der Szene die selbstgebrannte CD.

Einer Handvoll umtriebiger türkischer Punkbands gelang es auf Split-EPs europäischer DIY-Labels zu erscheinen, aber die Liste blieb sehr übersichtlich. Das tschechische Label Prof Sny Records stellt mit „Istanbul Street Trash“ jetzt erstmalig die aktuelle Szene in Istanbul vor.

Eine LP kann natürlich nur einen kleinen Einblick in die vielschichtige Punk-Szene der Türkei bieten, aber immerhin hat es endlich auch meine türkische Lieblingspunkband, die immerhin seit 18 Jahren bestehenden CEMIYETTE PISIYORUM, erstmalig auch auf Vinyl geschafft.

Sie haben ihren schrägen und gleichzeitig eingängigen Punk bislang ausschließlich auf selbst gebrannten CDs mit fotokopierten Covern veröffentlicht. Umso überraschter war ich, als ich vor ein paar Jahren eines ihrer Konzerte besuchte.

Das überwiegend junge Publikum konnte jeden ihrer Song mitsingen. Unwahrscheinlich, dass sie bereits im Kindesalter, Anfang der 2000er, ihre CDs gekauft hatten. Sie kannten sie von YouTube und von Konzerten.

„Istanbul Street Trash“ präsentiert unter anderem: politischen Hardcore Punk von POSTER ITI (Ex-Gitarrist Can war mit seinem neuen Band-Projekt YOUTH im Juni sogar in Deutschland zu sehen), klassischen female-fronted Protest-Punk von TAMPON (LP auf Prof Sny Records), Post-Punk von SHE PAST AWAY, Garage Punk von REPTILIANS FROM ANDROMEDA (gegründet von Tolga Özbey, Gitarrist der Istanbuler Punk-Veteranen RASHIT, eine LP mit Merinuk-Cover erschien ebenfalls auf Prof Sny) und LoFi-Garage Punk von den RAWS, die bereits auf Squoodge Records-Platten zu hören waren.

Es ist beeindruckend, mit was für einer wütenden Energie türkische Punkbands sich der Repression in der Türkei entgegenstellen. Ich kann die LP nur wärmstens empfehlen. Besorgt euch die schnellstens.

500 Exemplare auf grünem Vinyl. Als Erstes hab ich jedenfalls zu Hause die Fenster geöffnet und die Anlage maximal aufgerissen, um vor allem meine türkischen Nachbarn in Kreuzberg zu beschallen.

Andi Michalke

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SWMRS

Mit den ersten Takten der zweiten SWMRS-Platte „Berkeley’s On Fire“ spürt man sofort die Veränderung. Man fühlt sich kurz auf vertrautem Rock-Terrain, doch dann schmeißt das Quartett aus Oakland einem einen elektronischen Beat zwischen die Beine und ... mehr