Reviews : V.A. / Teenage - The Creation Of Youth 1911-1946 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V.A.

Teenage - The Creation Of Youth 1911-1946

Format: CD

Label: Trikont

Vertrieb: Indigo

Spielzeit: 78:08

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


In dem Buch „Teenage - Die Erfindung der Jugend" geht der „Englands's Dreaming" Autor Jon Savage zurück in die Jahre 1911 bis 1946 und zeigt auf, dass Jugendbewegungen und Subkulturen keine Erfindung des 20.

Jahrhunderts sind. Das Aufbegehren gegen die Erwachsenenwelt sowie eine gleichzeitige Abgrenzung zu Gleichaltrigen, um durch Individualität ein Gefühl von Identität zu erreichen, hat eine lange Tradition.

Passend zum Buch hat Jon Savage 26 Titel zum Thema zusammengestellt, die sich mit Jugend, Drogen und Aufbegehren beschäftigen. So handelt „Reefer man", ein Titel von BARON LEE & THE BLUE RHYTHM BAND aus dem Jahr 1932, von Marihuana und „The jitterbug" (1939), das ist eigentlich ein Tanz, bei dem man die Augen wild verdreht, mit den Arme windmühlenartig wirbelt und die Beine unkontrolliert schleudert, kennen einige vielleicht auch als Pogo.

Mit einem fetten Booklet versehen, wird aus dieser beeindrucken Zusammenstellung mit viel Swing, Ragtime, Jazz und Jive schon fast ein kleines Buch. Auf den Punkt gebracht wird das Dilemma von Judy Garland in dem Song „In-between": „I am too old for toys and too young for boys".

Die Sängerin und Schauspieler Judy Garland wurde durch ihre Rolle in dem Film „The Wizard Of Oz" zum Teeniestar und litt zeitlebens unter den Folgen der Dreharbeiten. Um als Sechszehnjährige überzeugend ein Kind zu spielen wurden ihre Brüste abgebunden und sie wurde mit Amphetaminen vollgepumpt.

Die Drogenprobleme wurde sie nicht mehr los und starb mit 49 Jahren schließlich an einer Überdosis Schlaftabletten.

Kay Werner

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #85 (August/September 2009)

Suche

Ox präsentiert

SBÄM FEST AT-Wels

Beim SBÄM FEST FALL EDITION 2 treten innerhalb von zwei Tagen 16 Bands auf einer Bühne auf. Punkrock at it's finest! ... mehr