Reviews : V.A. / 1977 – The Year Punk Broke :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V.A.

1977 – The Year Punk Broke

Format: CD

Label: Cherry Red

Webseite

Wertung:


Scheiß auf YouTube und Spotify und ihre endlosen Playlists, ich halte weiter dem klassischen Sampler die Treue. Solche, wie sie in letzter Zeit vor allem auch Cherry Red veröffentlicht, das Londoner Traditionslabel, das über einen enormen Fundus an Musikrechten verfügt respektive die Manpower, solche zu recherchieren.

1977, das war zwar nicht das Jahr, in dem UK-Punk erstmals sein stacheliges Haupt erhob – das war schon 1976 –, aber eben jenes, in dem nach einer Anlaufphase die plötzlich wie Pilze aus dem Boden sprießenden Bands ihr ersten Singles und teilweise auch Alben veröffentlichten.

Zusammengestellt wurden die über drei CDs verteilten 87 (nicht 77 ...) Songs von David Wells und John Reed, von ersterem stammen auch die Sleeve-Notes sowie die Texte zu den einzelnen Bands im dicken Booklet, das sich neben den drei Stecktaschen in der Pappbox befindet.

Angeordnet sind die Songs weitestgehend chronologisch – in der Reihenfolge des Charteintritts der jeweiligen Single, denn ja, Punk war damals durchaus ein Chartthema, auch wenn die Hitparade vom üblichen banalen Pop-Trash dominiert wurde, auch in UK.

Die BUZZCOCKS eröffnen hier mit „Boredom“, „London lady“ von THE STRANGLERS folgt, THE DAMNED mit „Neat neat neat“, dann VIBRATORS, BOYS, JAM, EATER, MOTÖRHEAD (!), JOHNNY MOPED, REZILLOS, BOOMTOWN RATS, GENERATION X, SHAM 69, X-RAY-SPEX, ULTRAVOX, LURKERS, John Cooper Clarke, ALTERNATIVE TV, MANIACS, SWELL MAPS, CORTINAS, CARPETTES, RAPED und zig andere – viele Namen, das gestehe ich ein, rufen maximal ein „Ach ja, schon mal gehört“ hervor, selbst vier Jahrzehnte später kann also jeder, der nicht gerade fanatischer 77-Single-Collector ist, hier noch eine späte Entdeckung machen.

Mich fasziniert die doch große musikalische Bandbreite der Bands: manche Songs sind gut gealtert, andere weniger, von radikal und hart bis zu eigentlich zahmem Pop-Rock’n’Roll reicht das Spektrum.

Alles in allem also eine perfekte Nachhilfestunde, die zudem rund vier Stunden geschmackssichere Partybeschallung liefert.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #145 (August/September 2019)

Suche

Ox präsentiert

PETER AND THE TEST TUBE BABIES

Älter, aber nicht weiser, präsentiert sich der Vierer aus Brighton immer noch witzig, voller Spielfreude und energiegeladen auf den Bühnen der Welt. Über 40 Jahre Bandgeschichte haben PETER AND THE TEST TUBE BABIES mittlerweile auf dem Buckel, ... mehr