Reviews : V.A. / Unusual Sounds. The Hidden History Of Library Music :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V.A.

Unusual Sounds. The Hidden History Of Library Music

Format: CD

Label: Anthology

Spielzeit: 77:18

Webseite

Wertung:


Zu den eigenartigsten Phänomenen der Musikgeschichte gehört die sogenannte Library Music. Also von namenlosen Komponisten gefüllte Musikbibliotheken, bei denen sich jeder bedienen konnte, der sich für seine Filmproduktion keinen eigenen Komponisten leisten konnte oder nicht zufällig begabte Hobbymusiker in der Crew hatte.

Inzwischen hat Library Music sogar einen erstaunlichen Kultstatus erlangt, denn trotz der funktionaleren Ausrichtung dieser Musik lassen sich darunter viele erstaunlich hochklassige Kompositionen finden.

Einige dieser Library Music-Schätze wurden jetzt für diese exzellente Compilation geborgen, die eine erstaunliche stilistische Bandbreite und Zeitlosigkeit aufweisen. Die startet dann auch gleich mit einem echten Hit, „Funky fanfare“ von Keith Mansfield aus dem Jahr 1968, das als Untermalung für das in den amerikanischen Kinos der Siebziger Jahre gezeigte psychedelische „Our Feature Presentation“-Intro benutzt wurde, welches auch in Tarantinos „Kill Bill“ zu Beginn auftaucht.

Unter dem Titel „Unusual Sounds: The Hidden History Of Library Music“ erschien bereits Anfang 2018 ein umfangreiches Buch über Library Music, mit einem Vorwort von Regisseur George A. Romero, der 2017 verstarb.

Denn Romero hatte bereits bei seinem Horrorfilmklassiker „Die Nacht der lebenden Toten“ auf Library Music zurückgegriffen, ebenso wie später bei „Zombie“ („Dawn of the Dead“), wobei die in Europa gezeigte Version mit einem Score der italienischen Progrocker GOBLIN versehen war.

Die zwanzig Stücke dieser Compilation repräsentieren zwar nur einen kleinen Teil der tatsächlich produzierten Library Music, dafür befinden sich darunter einige echte Highlights dieser Musikgattung.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Suche

Ox präsentiert

DEECRACKS SWEET SIXTEEN FEST AT-Wien

Österreichs hartnäckigste Punk Rock band DEECRACKS laden im September anlässlich ihres 16-jährigen Jubiläums für drei Tage nach Wien ein. Mit dabei sind Weggefährten aus deren Tourabenteuern aus allen Herren Ländern. An zwei Tagen in der Arena und ... mehr