Reviews : V.A. / 10 Years Without A Hit. 1998-2008. ANR Music&More Label Compilation :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.04.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von THE DAMNED „Evil Spirits“ (Spinefarm) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 13.04.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V.A.

10 Years Without A Hit. 1998-2008. ANR Music&More Label Compilation

Format: 3CD

Label: ANR

Vertrieb: Broken Silence

Spielzeit: 69:53

Genre: Punkrock/Hardcore

Wertung:


Die Wahl der vom ANR-Label bevorzugten Musik ist von Anfang an auf die uninspiriertesten Stile, Deutschpunk, Ska und Hardcore, gefallen. Die Auswahl der Bands fiel jedoch auf entweder alles andere als uninspirierte Bands oder wenigstens solche, die ihr Handwerk verstehen und ein eigenes Profil besitzen.

Zum zehnjährigen Jubiläum des Labels, das sich früher „An ’Na Nadel Records“ nannte, beschenkt sich ANR mit einem an die erste Veröffentlichung gemahnenden Sampler selbst. Die Grußworte dieser ersten Veröffentlichung sind zehn Jahre danach im Inneren der verschwenderisch produzierten Kassette (rot und silbern auf schwarzem Photo-Karton mit Prägung!) erneut reproduziert worden und heute erschreckenderweise aktueller denn je.

Es gibt drei CD-Büchlein mit der Diskographie, Texten und dem gesammelten Pressematerial zu den ANR-Bands aus Ox, Plastic Bomb und Wahrschauer, sowie aus gegebenem traurigen Anlass einen Bericht zur Antifa in Russland.

Zwölf der 24 Lieder dieser Sammlung sind neu aufgenommen, selten oder (noch) unveröffentlicht. Die Lieder bieten einen Überblick über das Programm oder warten mit gegenseitigen Referenzen und Kollaborationen der ANR-Familie auf.

Während HAUSVABOT und MOSKITO SPEZIAL sich gegenseitig covern, covern die Franzosen SKANNIBAL SCHMIDT ebenso wie die Russen TARAKANY DISTEMPER, die ihrerseits PURGEN nachspielen, ebenso wie KÖTERKACKE auf einer deutschsprachigen Neuaufnahme ihres seinerzeit von ANR produzierten Demos.

Die Geige ihres heute mit BERLINSKA DRÓHA und als GEIGERZÄHLER auftretenden Violinisten schmeichelt dem Original in Kongenialität. KÖTERKACKE ist wenigstens auf diesem Sampler sehr erfreulich, da es sich dabei trotz des Namens um eine der wenigen ernstzunehmenden Deutschpunkbands handelte.

Außerdem mit MR.BURNS aus Flensburg, den ARGIES aus Argentinien, MOSKOVSKAYA (machen weder Ska, noch kommen sie aus Russland), MALA SUERTE, FISTFUL, ORDINARY BOYS, DI STREHBA, ANAL OHG, F-THREE aus Kiel/Berlin und WHAT WE FEEL aus Moskau.

F-THREE finden in einem gemeinsamen Ska-Lied mit den MAD MONKS aus Bremen in ihre ursprüngliche Heimat zurück und rechtfertigen endlich, dass sie stets wegen ihrer OPERATION IVY-Anleihen mit Skabands auftreten müssen.

Das wichtigste und kurioseste Lied dürfte aber eine Zusammenarbeit in Deutsch und Russisch von HAUSVABOT und WHAT WE FEEL sein: „Good night, white pride“. Alles zuvor beschriebene findet sich auf der CD-Seite des Tonträgers, die Oberfläche der CD besteht aber aus einer fünf Zoll (5“) durchmessenden Vinylschicht (nicht den Gummiadapter wegwerfen!) mit diesem den Sampler und das Programm erläuternden Lied.

Diese einen Plattenspielerkauf rechtfertigende Vinyldisc ist auf 1000 Exemplare limitiert, weswegen Eile beim Kauf geboten sein dürfte, da zu befürchten steht, dass Plattensammler die Kompilation nur des kuriosen Formats wegen statt wegen ihrer Musik jagen werden.

Und das wäre schade, denn Herstellung und Verarbeitung bestechen gegenüber dem Inhalt in Materialgerechtigkeit.

Walmaul

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #86 (Oktober/November 2009)

Suche

Ox präsentiert

JAYA THE CAT

Roots-Reggae, Ska, Punkrock: Die drei Hauptzutaten des Cocktails, den JAYA THE CAT zusammenmischen, rufen normalerweise eher Bilder von sonnigen Stränden, der coolen Lockerheit Kaliforniens oder zumindest dem schwülen Dunst Floridas vor das geistige ... mehr

 
 

Newsletter