Reviews : V.A. / Saints And Sinners :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V.A.

Saints And Sinners

Format: CD

Label: Wolverine

Spielzeit: 60:20

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


Sampler-Nachschlag für alle, die gerne musikalisch sündigen. Im Detail kann der geneigte Hörer das in 21 Gängen, und als grobe musikalische Richtung sollten Punk’n’Roll, Country und Billy in seinen verschiedenen Varianten sowie alles, was da irgendwie dazwischen passt, auf dem persönlichen Speiseplan stehen.

Das Duisburger Label hat in der Vergangenheit schon etliche feine Scheiben unters Volk gebracht, scheint dies auch in naher und ferner Zukunft zu tun. Bester Beweis: STRAWBERRY BLONDES, die mit „Revolution radio“ einen vorzüglichen Label- und Samplereinstand geben.

Das ist bester RANCID-sound-and-look-alike-Punkrock mit näselndem Gesang, coolen Riffs und mehrstimmigen Mitgrölrefrains. Rockt und unbedingt vormerken, die Briten. Neben diesen tummeln sich unter andere HYBRID CHILDREN, THE SPOOK, RUMBLE CLUB, THE SEWER RATS und Sarah Blackwood auf der sündigen Speisekarte.

Weniger bekannt hingegen dürften die tschechischen PIPES AND PINTS sein, die auf alte DROPKICK MURPHYS machen und mit dem schmissigen „City by the sea“ Dudelsack und Punkriffs lautstark vereinen.

„Psycho’s mind“ von OUT OF LUCK macht Lust auf deren neues Album und dürfte allen zusagen, die auf klassischen Psychobilly Marke METEORS und Co. stehen. THE CLERKS fallen mit poppigem, swingesken Ska hingegen etwas aus der Rolle, verdienen aber mehr als ein flüchtiges Ohr.

Noch mehr fallen PINKSPOTS & DER HUTKLUB („Ein wunderschöner Tag“) aus dem rockigen Rahmen, denn das ist nette Barmusik mit viel Soul und 20er-Jahre-Theatralik. Die RÄMOUNS machen den Strand mit „Surfin’ safari“ unsicher und gefallen mit BEACH BOYS-meet-RAMONES-Sound.

Zur Aufmachung kann ich nichts berichten, vermute aber, dass es keine großen Highlights geben wird, denn Nice Price hat seine Grenzen. Reiht sich ein in die Sampler-Tradition des Labels und eignet sich bestens für musikalische Entdeckungsfahrten im eigenen Pkw.

Lars Weigelt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #86 (Oktober/November 2009)

Suche

Ox präsentiert

MR. IRISH BASTARD

Was an MR. IRISH BASTARD so schön und angenehm ist? Ganz einfach: Die Münsteraner brauchen für ihre Platten keinen vierzig Minuten langen Rammbamm mit Irish-Folk-Versatzstücken, um Folkpunk zu machen. Sie fahren konsequent die POGUES-Schiene. Und ... mehr

 
 

Newsletter